"HESSEN-GIRLS" und "HESSEN-BOYS" werden U18-Turniersieger und hoffen auf Durchführung der "German-Masters 2020"
HBV-Präsident Michael Rüspeler trifft DBB-Sportdirektor Felix Leuer

Der zweite Tag der "3x3 Lich 2020" - Veranstaltung stand ganz im Zeichen des Mädchen- und Frauen-Basketballs. Bundestrainer Matthias Weber war beeindruckt von der hohen Anzahl der teilnehmenden Teams und lobte die hohe sportliche Qualität in der Damen-Konkurrenz. Kein Wunder, waren doch neben den DBB-Auswahlteams auch zahlreiche Erstligaspielerinnen mit ihren Mannschaften am Start.
Während das Turnier in der Frauenkategorie erst heute Abend beendet sein wird, steht der Sieger bei den U18-Mädchen bereits fest: In der Besetzung Janna Dauer, Linn Villwock, Paula Schäfer und Flora Lukow sicherte sich das Team "G-Hill Hessengirls" den Turniersieg. Im Finale konnte sich die Mannschaft vom Hessischen Basketball Verband knapp mit 16:14 gegen Team "Marburg" durchsetzen und sicherte sich somit die theoretische Chance zur Teilnahme an den diesjährigen "German Masters".

"Ich würde mich sehr freuen, wenn der DBB auch in diesem Jahr eine Deutsche U18 3X3 Meisterschaft ausrichten könnte, so HBV-Landestrainer Ebi Spissinger.
HBV-Präsident Michael Rüspeler nutzte die Veranstaltung zu einem Gespräch mit DBB-Sportdirektor Felix Leuer um auf die hervorragenden Strukturmöglichkeiten im 3X3 speziell in Hessen aufmerksam zu machen. Darüber hinaus fand der "HBV-Chef" lobende Worte für die Turnierorganisatoren in Lich: "Ich bin begeistert von der überragenden Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung. Das Team um Annette Gümbel hat hier einen super Job gemacht."

 

Bildunterschrift:
U18-Turniersieger "G-Hill Hessengirls" in der Besetzung (v.l.n.r.) Flora Lukow (BC Marburg), Paula Schäfer (TSG Wieseck/Team Mittelhessen), Janna Dauer und Linn Villwock (alle TSV Grünberg/Team Mittelhessen).
Fotos: Spissinger

 

 
Bildunterschrift:
HBV-Präsident Michael Rüspeler nutzt die 3X3-Veranstaltung in Lich zum "Plausch" mit DBB-Sportdirektor Felix Leuer (Fotio,links)
 

 

Bildunterschrift:
Team „Hessen Funkel“ gewinnt den U18-Wettbewerb mit 21:11 gegen Team „Schiwidu Hessen“.
Das einzige hessische Qualifikationsturnier stellt damit einen Vertreter für die German Masters des DBB, sofern diese stattfinden.

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang