Den Auftakt bei der diesjährigen 3x3 LOTTO Hessen-Tour 2022 machte Lich.

Am Samstag, 07. Mai starteten die Damen und Herren. Das Teilnehmerfeld war in beiden Kategorien hochklassig besetzt. Teams unter anderem aus Göttingen, Bonn, Freiburg und Frankfurt nahmen den langen Weg nach Lich auf sich, um ein Ticket zu den deutschen Meisterschaften, aber auch den 3x3-Hessenmeisterschaften zu lösen.

Bei den Herren war mit Klutsh auch der Sieger des letzten Jahres dabei. Aber auch DaBomb, Hessenmeister 2021, waren mit von der Partie. Für das Gießener Team DaBomb war jedoch im Viertelfinale gegen stark aufspielende Frankfurter des Teams The Incrediballs Schluss. Die Frankfurter marschierten ungeschlagen bis in das Finale durch und durften sich dort gegen das ebenfalls ungeschlagene Team Klutsh messen. Hier mussten sich The Incrediballs jedoch gegen den Vorjahressieger Klutsh mit 21:9 geschlagen geben.

Bei den Damen war es ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld. Gerade die beiden Göttinger Teams und die beiden Grünberger Teams schenkten sich nichts und boten packende Partien. Im Finale standen sich am Ende die 3x3 GöttingenBallers und die Airballers gegenüber. Konnten die Göttingerinnen die Airballers noch in der Gruppe klar schlagen, legten die Airballers aus Grünberg im Finale ihre beste Turnierleistung auf das Parkett und konnte einen starken 20:15 Sieg und somit die Qualifikation für die 3x3-Hessenmeisterschaft und die Deutsche Meisterschaft einfahren.

Doch damit nicht genug 3x3 an diesem Wochenende. Am Sonntag ging es mit den U16 und U18-Turnieren weiter. Mit insgesamt 30 Teams war der Spielplan an diesem Tag vollgepackt. Schon die ersten Spiele boten viel Spannung und gingen bereits in die Overtime.

Bei der U16m konnten sich die Young Guns Hanau und die Gießener des Teams Truller als jeweilige Gruppenerste und ungeschlagen in das Halbfinale vorspielen. Gruppenzweite wurden die Kasseler BIG 4 und das Team JMNS, mussten sich jedoch beide den Gruppenersten geschlagen geben. Im Finale trafen somit die beiden bis dahin ungeschlagenen Teams Young Guns Hanau und Truller aufeinander. In einer sehr ausgeglichenen Partie konnten sich die Hanauer am Ende mit 21:16 durchsetzen und den ersten Sieg in der U16m in diesem Jahr einfahren. Dritter wurde nach einem knappen 14:12 Sieg die Frankfurter JMNS.

Mit 10 Teams in der U16w war diese Kategorie sehr gut besetzt und zeigt die sehr positive Entwicklung des 3x3 insbesondere im weiblichen Nachwuchsbereich. Auch viele neue Gesichter waren dabei, bei denen das Interesse für das 3x3 geweckt werden konnte. Wie auch schon im letzten Jahr waren es vor allem die Girls der Rhein-Main Baskets, die sehr stark aufspielten. Neben den Razor Blades, die sich im Halbfinale deutlich gegen die VIPs durchsetzen konnten, schafften es das Team Baron´s Finest nach einem Sieg gegen das Team Alley-Oops aus Langen in das Finale. Im Finale spielten die Razor Blades ihre Erfahrung aus der Teilnahme an der letzten Hessen-Tour aus und konnten sich mit 21:7 gegen Baron´s Finest durchsetzen. Dritter wurde das Team VIPs nach einem 14:7 Sieg gegen die Alley-ops.

Mit den Deutschen Jugendmeister 2021 von den FRAPORT SKYLINERS und den 3x3-Hessenmeister 2021 aus Gießen war das U18m-Turnier hochkarätig besetzt. Jedoch waren es vor allem die beiden Teams vom 3x3-Bundesstützpunkt Hannover, die ein Ausrufezeichen setzen konnten. Mit dem Deutschen Meistertitel 2021, konnten die Jungs in Lich ihre ganze Erfahrung ausspielen. Während die beiden hessischen Teams CP0 (Frankfurt) und Prime Time Hessen (Gießen) lange Zeit gegen die Hannover-Jungs im Halbfinale mithalten konnten, mussten sie sich am Ende doch gegen Hannoveraner geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 war dann noch einmal richtig Feuer drinnen. Wenige Sekunden vor Schluss stand es 18:16 für CP0. Mit knapp 7 Sekunden auf der Uhr kam Prime Time Hessen aber nochmal an den Ball. Den finalen 2-Punkte-Wurf konnten die Gießener aber nicht verwandeln und so blieb es bei dem knappen 18:16-Sieg für die Frankfurter. Im Finale war es dann das erste Team der Niedersachsen, dass sich per spektakulärem Dunk und einem 21:8 Sieg zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnte.

Auch die U18w war stark besetzt. Neben den Mädels des WBV, Eintracht Frankfurt und dem Team aus Marburg, waren auch die Airballers, die bereits am Vortag bei den Damen den Turniersieg erringen konnten, mit von der Partie. Die Grünbergerinnen zeigten bereits in der Gruppenphase ihre ganze Routine. Mit Nina Horvath und Elisa Mevius rangieren aktuell zwei Mädels des Teams auf dem ersten und zweiten Platz der U18-Weltrangliste. Neben den Airballers zog das Team WBV in das Finale ein. Knapp konnte sich das Team aus Nordrhein-Westfallen gegen die Flippers aus Marburg durchsetzen. Im Finale kam es nach einer Spielminute zu einer Schrecksekunde. Eine Spielerin des WBV knickte unglücklich um. Das Team musste zu Dritt die verbleibenden 9 Minuten gegen starke Grünbergerinnen spielen und unterlag am Ende deutlich. Somit sicherten sich die Airballers den zweiten Sieg am zweiten Tag. Der Spielerin des WBV wünschen wir gute Besserung.

Alle Ergebnisse der U16 und U18- Turniere sind unter https://play.fiba3x3.com/events/01666ee0-b825-41ca-ab7a-7b50682f9087/schedule, für die Damen und Herren unter https://play.fiba3x3.com/events/da201c52-528a-4b3b-9176-6ffa7b5ce499/schedule abrufbar.

Der Hessische Basketball Verband bedankt sich bei allen Teams für den erfolgreichen Auftakt in die 3x3 LOTTO Hessen-Tour 2022. Ein besonders großer Dank gilt allen Schiedsrichter*innen und insbesondere allen Helfer*innen und dem gesamten Orgateam von Lich Basketball.

Am 21. und 22. Mai geht es bereits weiter mit dem nächsten Tour Stop in Gießen Wieseck. Am 21. Mai spielt die U18w, am 22. Mai die Damen und Herren. Zur Anmeldung geht es hier entlang.

 

 Startplatz Deutsche Meisterschaft 3x3 (Damen & Herren 24.-26.07.2022  in Berlin, U18w/m 29.-30.07.2022 in Frankfurt)

Damen: Airballers (Cora Horvath, Nina Horvath, Elisa Mevius, Selma Yesilova)

Herren: Klutsh (Rouven Hänig, Niklas Jonathan Kropp, Constantin Schmitt, Niklas Schüler)

U18w: Airballers (Cora Horvath, Nina Horvath, Nora Jacob, Elisa Mevius)

U18m: Hannover 1 (Denzel Adjepongakosah Agyeman, Sidi Linus Beikame, Fabian Giessmann, Joshua Günther)

 

Startplatz 3x3-Hessenmeisterschaft (16./17.07. in Weiterstadt)

Damen: Airballers (Cora Horvath, Nina Horvath, Elisa Mevius, Selma Yesilova)

                Bender Biscuits (Isabell Meinhart, Carlice Poelstra, Linn Villwock, Nele Weinand)

Herren: The Incrediballs (Tyrone McLaughlin, Keith Sherill JR, Jan Tschakaloff, Philipp Vögler)

                Young Guns (Fabian Baumgarten, Sebastian Brach, Philipp Kreile, Tim Schneider)

U18w: Airballers (Cora Horvath, Nina Horvath, Nora Jacob, Elisa Mevius)

                Flippers (Johanna Gerlach, Paula Hegele, Lenka Hennig, Jette Koplin)

U18m: CP0 (Barnabas Bode, Julian Haskins, Joscha Zentgraf, Leif Zentgraf)

                Prime Time Hessen (Carl Chromik, Finn Döntges, Tristan Göbel, Hanno Kotulla)

U16w: Razor Blades (Wiebke Fellenberg, Inga Oberhag, Jennifer Reitz, Antonia Schuetze)

                Baron´s Finest (Hanna Balck, Lena Sandner, Inge Schulze Steinen, Sophia Schurich)

                VIPs (Valentina Beising, Emily Haux, Anne von Ritter Zahony, Dilara Özdemir)

U16m: Young Guns Hanau (Jeremie Okitasumbu, Felix Sinning, Jalen Williams, Eren Yildiz)

                Truller (Isiah Cade, Nils Hensel, Till Heyne, Roman Keilmann)

 

Bilder: Jakob Erll

Jetzt unsere App laden!

Trainersuchportal

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang