Schiedsrichter News

Du bist Schiedsrichter und interessierst dich für 3x3? Möchtest du 3x3 kennenlernen und bei den anstehenden 3x3 Events live dabei sein?


Als 3x3 Referee hast du die Möglichkeit live bei den 3x3 Events dabei zu sein. 3×3 das heißt 3gegen3 mit Schiedsrichter/in auf einen Korb mit einer Angriffszeit von nur 12 Sekunden, die auch nach einem Korberfolg sofort neu gestartet werden. So entstehen faire, schnelle und dynamische Basketball-Spiele. Ein 3x3-Spiel dauert nicht länger als 30 Minuten. Die Spielform 3×3 bringt Basketball aus der Halle auf öffentliche Plätze und in spektakuläre Locations. Mit dem begleitenden Show- oder Musikprogramm und den individuellen Wettbewerben wie Dunking Contest oder Shoot -Out entstehen urbane Events mit höchstem Unterhaltungswert für die Zuschauer. 3x3 wird ab den olympischen Spielen 2020 in Tokio olympisch sein.


Die 3x3-Ausbildung
besteht wie auch die E-Ausbildung aus einem theoretischen und praktischen Teil. Voraussetzung ist die E-Lizenz des DBB. Die Theorie erfolgt zu Hause durch das E-Learning des DBB. Hier lernst du zusätzlich zu deinen vorhandenen Kenntnissen die grundlegenden 3x3-Basics, die jeder Schiedsrichter verinnerlicht haben sollte. Angefangen von Regeln, über Schiedsrichtertechnik, bis hin zu Kontaktbeurteilungen. Da du bereits 5 gegen 5 Schiedsrichter bist ist der Umfang deutlich geringer, als bei deiner E-Ausbildung. Im praktischen Teil triffst du dich mit vielen anderen neuen 3x3-Referees, um das Gelernte im E-Learning in die Tat umzusetzen. Dies erfolgt in Form eines 3x3 Turniers. Hast du auch den praktischen Teil erfolgreich absolvierst, bist du offizieller 3x3-Referee des DBB und darfst 3x3-Spiele leiten.


Übung macht den Meister. Sobald ihr eure 3x3-Lizenz habt, heißt es möglichst viele Spiele zu leiten. Dies erfolgt bei Turnieren, welcher der HBV selbst oder in Zusammenarbeit mit Vereinen organisiert. Auch bei 3x3 soll jeder Referee Sicherheit und Routine zu erlangen. Das heißt also im Umkehrschluss, dass man einplanen sollte, mindestens 3 Turniere außerhalb der Saison zu übernehmen. Die Ansetzungen erfolgen zentral über den HBV nach vorheriger Abstimmung. Die 3x3-Spiele werden angelehnt an die aktuell gültigen Spielgebühren des 5 gegen 5 Spiels vergütet. Da die 3x3-Turniere außerhalb der regulären Saison stattfinden, kannst du also bedenkenlos beides sein - 5 gegen 5 Schiedsrichter und 3x3-Referee.


Und das Beste daran: Der HBV übernimmt die Kosten der Ausbildung und Ausrüstung für dich. Einzige Voraussetzung: Verfügbarkeit bei den im Sommer 2019 anstehenden Turnieren (30. Mai – 2. Juni und 15. Juni 2019) Interesse?


Die Ausbildung findet ganztägig am 1. Mai 2019 in Lich statt.


Verbindliche Anmeldung bis zum 18. April unter Angabe des vollständigen Namen, T-Shirt Größe, der Schiedsrichterlizenznummer und des Heimatvereins per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Durchführung im Rahmen eines Turniers auf 15 Teilnehmer begrenzt. Sollte die Teilnahme nach dem 18. April abgesagt werden und der Platz nicht mehr besetzt werden können, oder die Teilnahme an den o.g. Turnieren nach dem Lehrgang abgesagt werden, behält sich der HBV vor, die Lehrgangskosten dem Heimatverein in Rechnung zu stellen (49,00 Euro pro Teilnehmer).


Solltest du noch Fragen oder Bedenken haben,
so schreib uns ebenfalls eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

SR-Prüfungsmodul und Coachingmaßnahme in Limburg durchgeführt
Am vergangenen Wochenende führte die HBV-SRK in Limburg ein E-SR-Prüfungsmodul zum Erlangen der D-Lizenz durch. Im Rahmen der Domstadt Finals wurden acht Prüflinge (Foto) eingesetzt, um die Vorrundenspiele zu leiten. Die beiden Prüfer Christian Theis und Sascha Tille zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und konnten allen Teilnehmern die praktische Prüfung als "Bestanden" bewerten.


Wie werde ich Schiedsrichter?

Du interessierst dich für die Ausbildung zum Schiedsrichter? Hier möchten wir Dir einen kurzen Überblick zu den nachfolgenden Stichpunkten Voraussetzungen, Ausbildung und weitere wichtige Fragen beantworten.

Mindestalter
Die Schiedsrichter-Ordnung des Deutschen Basketball Bundes (DBB) empfiehlt ein Mindestalter von 15 Jahren. In einzelnen Landesverbänden wird hiervon abgewichen.

Weitere Voraussetzungen
Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Basketballverein sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Basketball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, jährlich Spielleitungen zu übernehmen und an Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Ausbildung
Je nach Landesverband 16 bis 32 Unterrichtsstunden im Zeitraum von zwei bis vier Ausbildungstagen (maximal 2 Wochenenden). Der DBB überarbeitet im Moment die Schiedsrichter-Grundausbildung, sodass in Zukunft die 1. Lizenzstufe (E-Lizenz) in allen Landesverbänden durch 6 Lehreinheiten im E-Learning sowie 8 Lehreinheiten im Präsenzlehrgang (1 Wochenendtag) erlangt werden kann.

Prüfung
Schriftliche Prüfung per Multiple-Choise (Beantwortung von 30 Regelfragen). Ab der Lizenzstufe C folgt dann auch ein Test zur Feststellung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Einsätze
Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den untersten Kreisklassen. Hierbei erfolgt in der Anfangsphase möglichst die Betreuung durch erfahrene Kollegen (“Mentoring”).

Erste Ansprechpartner
Über den Verein vor Ort, bei den zuständigen Schiedsrichter-Gremien der Kreise, Bezirke und Landesverbände für den HBV ist Erik Etzelmüller für Aus- und Fortbildung) zuständig / E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Zur Freude des Kaderverantwortlichen Christian Theis, der Referenten Louis Schumann und Thomas Tschendel, sowie der VP Spielbetrieb Karin Arndt, glänzten bis auf 4 krankheitsbedingte Absagen alle Kollegen mit Anwesenheit. Insgesamt 36 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter fanden sich bei tropischen Temperaturen in den Seminarräumen in Kronberg ein. Ein gesonderter Dank gebührt dem MTV Kronberg für die reibungslose und unproblematische Abwicklung.

Erstmalig wurde dieses Jahr wieder ein Lauftest durchgeführt, vorerst auf freiwilliger Basis, welchen alle 12 teilnehmenden Kollegen bestanden haben. Nach anschließendem Schreiben des verpflichtenden Regeltests wurde per Videosequenzen Entscheidungstraining und Situationsanalyse durchgeführt, was zu teilweise hitzigen Diskussionen und reger Teilnahme führte. Erstmalig konnte hier auf Videos aus den eigenen HBV-Ligen zurückgegriffen werden, was dem Ganzen einen besonderen Reiz verlieh.

Nach einem weiteren Theorieblock über die Saisonvorgaben des DBB, konnten die Organisatoren die Teilnehmer in die noch 34 Grad warme Nacht entlassen. Wir möchte uns für die engagierte Teilnahme bedanken und wünschen all unseren Schiedsrichtern einen guten Saisonstart.

Am 02.09.16 fand in Kronberg die diesjährige Fortbildung für die Schiedsrichter des Landesliga-Kaders statt. Dieser Kader besetzt mit Unterstützung von Kollegen des Oberliga-Kaders die Landesliga Süd Herren, die Oberliga-Damen sowie ausgewählte Jugend-Oberligen.

Zur Freude des Kaderverantwortlichen Christian Theis, der Referenten Louis Schumann und Thomas Tschendel, sowie der VP Spielbetrieb Karin Arndt, glänzten bis auf 4 krankheitsbedingte Absagen alle Kollegen mit Anwesenheit. Insgesamt 36 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter fanden sich bei tropischen Temperaturen in den Seminarräumen in Kronberg ein. Ein gesonderter Dank gebührt dem MTV Kronberg für die reibungslose und unproblematische Abwicklung.

Erstmalig wurde dieses Jahr wieder ein Lauftest durchgeführt, vorerst auf freiwilliger Basis, welchen alle 12 teilnehmenden Kollegen bestanden haben. Nach anschließendem Schreiben des verpflichtenden Regeltests wurde per Videosequenzen Entscheidungstraining und Situationsanalyse durchgeführt, was zu teilweise hitzigen Diskussionen und reger Teilnahme führte. Erstmalig konnte hier auf Videos aus den eigenen HBV-Ligen zurückgegriffen werden, was dem Ganzen einen besonderen Reiz verlieh.

Nach einem weiteren Theorieblock über die Saisonvorgaben des DBB, konnten die Organisatoren die Teilnehmer in die noch 34 Grad warme Nacht entlassen. Wir möchte uns für die engagierte Teilnahme bedanken und wünschen all unseren Schiedsrichtern einen guten Saisonstart.

Am 24.02.2017 lud HBV-Schiedsrichterreferent Louis Schumann in die Räume des Landessportbundes Hessen für die nächste SRK-Sitzung ein. Auf der Tagesordnung standen Kaderangelegenheiten, Rückblicke auf die vergangene Saison, SR-Coachings, Anträge zum Verbandstag und interne Umstrukturierungen.

Trainersuchportal

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang