Präambel
Durch die folgenden Regeln soll der Spielbetrieb im Minibereich des HBV einen einheitlichen Rahmen bekommen, ohne dass den Kindern durch zu viele Vorgaben der Spaß genommen wird. Der weitere Spielmodus wird von den Bezirken in der Ausschreibung geregelt.


Ziel des Minispielbetriebes sollte sein, Kinder früh für den Basketballsport zu begeistern und sie an die Sportart zu binden. Diesem Ziel sollten sich auch die Trainer und Schiedsrichter unterordnen. Es wird daher angeregt, dass vor jedem Spiel die Trainer und Schiedsrichter eine kurze "Pre-Game-Conference" abhalten, in der über Spielstärke, Verhalten und Regelauslegung gesprochen werden sollte.

Alle Beteiligten sollten sich ihrer Vorbildfunktion bewußt sein. Es ist in diesem Alter wichtiger Spieler zu fördern und auszubilden, als Spiele zu gewinnen. Dieser Gedanke sollte sich auch in der Einsatzzeit der einzelnen Spieler/-innen widerspiegeln.

Die Trainer werden angehalten, den "Fairplay-Gedanken" auch gegenüber den Eltern und Zuschauern zu kommunizieren.

Während des Spiels sollten Diskussionen mit und Kommentare gegenüber den SR vermieden werden.

  1. Die Spiele werden im Vier gegen Vier ausgetragen.

  2. Es wird mit einem Ball Größe 5 gespielt.

  3. Alle anwesenden, eingetragenen Spieler/-innen müssen eingesetzt werden. Erfolgt dies nicht, wird das Spiel als "verloren" gewertet.

  4. Es gibt kein Rückspiel.

  5. Der Abstand Freiwurflinie zum Spielbrett beträgt 2,80 m (statt 4,60 m).

  6. Es gibt keine 5-, 8- und 24-Sekunden-Regel.

  7. Die 3-Sekunden-Regel wird nur angewand, wenn sich ein/-e Spieler/-in länger in der Zone aufhält um sich oder seiner Mannschaft einen Vorteil zu verschaffen.

  8. Mann-Mann-Verteidigung ist vorgeschrieben. Bei offensichtlichen Verstößen erhält der Gegner einen Punkt, der dem Kapitän gutgeschrieben wird, sowie Einwurf.

  9. Feldkörbe werden wie folgt gewertet:
    - innerhalb der Zone zählt jeder Korberfolg zwei Punkte;
    - außerhalb der Zone zählt jeder Korberfolg drei Punkte.

  10. Es wird ohne sichtbare Spielstandsanzeige gespielt. Nur Trainer und SR erhalten Auskunft vom Kampfgericht.

  11. Führt eine Mannschaft mit mehr als 30 Punkten, wird mit durchlaufender Zeit weitergespielt, sinkt der Vorsprung wieder auf unter 25 Punkte, wird die Zeit wieder gestoppt.

  12. Es gibt keine Verlängerung, Unentschieden ist möglich.13. Bei Beleidigungen oder Beschimpfungen von SR, Trainern und Spielern/-innen durch Zuschauer können die SR, nach einmaliger Ermahnung, die Entfernung der entsprechenden Zuschauer durch den Trainer der Heimmannschaft verlangen. Wird dem nicht nachgekommen, können die SR das Spiel abbrechen. Es gelten insoweit die Regelungen zum Spielabbruch.



HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang