VfL-Bensheim dominant im Final Four
Beim Final Four der besten vier U12-Basketballmannschaften in Hessen bezwang der gastgebende VfL Bensheim vor 150 Zuschauern das Basketballnachwuchsleistungszentrum Gießen im Finale mit 114:72.


Doch bevor der Sieger feststand, knisterte die Spannung den kompletten Samstag in der AKG-Sporthalle am Weiherhaus-Stadion. Der VfL war als Meister der Oberliga Hessen der Ausrichter der offiziellen Hessenmeisterschaft, die in diesem Abschlussturnier ausgespielt wurde.


Bereits in der ersten Partie sahen die Zuschauer ein packendes Basketballspiel. Der BC Marburg war mit der besten Defensivstatistik nach Südhessen gereist und konnte auch in diesem Halbfinale zunächst die Bensheimer Scorer in Schach halten. Erst kurz vor der Pause drehte der Favorit von 22:25 auf den 42:30-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel wehrte sich Marburg mit allen Kräften, aber Bensheim baute den Vorsprung kontinuierlich in kleinen Schritten aus, auch weil dem BC ob des Offensivdrucks des VfL sichtlich die Kraft ausging. Am Ende stand ein 91:65 zu Buche.


Im zweiten Halbfinale erwischte Eintracht Frankfurt einen denkbar schlechten 0:10 Start gegen BBNLZ Gießen. Die Pointers dominierten weiterhin und bauten den Vorsprung auf fast 20 Punkte aus. Im Laufe der Partie fing sich die Eintracht und provozierte Gießener Ballverluste, konnte aber nicht mehr entscheidend verkürzen und zog mit 58:73 den Kürzeren.
Am Nachmittag wurde zunächst das Spiel um Platz Drei ausgetragen. Frankfurt musste erneut aufholen und war diesmal erfolgreich. Die Marburger Angriffe verfehlten in den letzten fünf Minuten entweder den Frankfurter Korb oder landeten direkt in deren Händen. Gegen am Ende verunsicherte Marburger holte die Eintracht mit 65:62 denkbar knapp die Bronzemedaille.


Das Finale um den Hessentitel versprach ein Krimi zu werden. Gießen startete hochmotiviert und mit großem Selbstvertrauen, schließlich unterlagen sie sechs Wochen zuvor in Bensheim nur mit acht Punkten. Auch jetzt bahnte sich eine hochklassige Partie an. Gießen ging mit 14:16 in Führung, doch Bensheim ließ sich nicht beirren und beantwortete die Bemühungen der Pointers mit klugem Spiel. Zur Pause stand 52:42 auf der Anzeigetafel. Nach dem Seitenwechsel gab es kein Mittel mehr gegen die Offensivpower des VfL. Über 71:50 zog man auf 82:55 davon. Gießen rannte noch einmal vehement an. Nun wurden sie aber mit etlichen Schnellangriffen und Freiwürfen gekontert. Über 94:57 und 103:61 brachten die Jungs von Coach Christian Roth mit einer geschlossenen Teamleistung ein tolles Spiel zu Ende.


In einer abschließenden Siegerehrung wurde jedem Spieler durch Markus Muhler als Vertreter des Hessischen Basketballverbands die Medaillen und Urkunden überreicht. Markus betonte noch einmal das hervorragende sportliche Niveau und die souveränen Schiedsrichterleistungen. Er dankte dem VfL für die tolle Organisation und das ausgezeichnete Catering durch die Eltern. Insgesamt ein toller Tag für alle Beteiligten.

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang