Zwei Siege und zwei Niederlagen beim Landesverbandsturnier in Chemnitz

Nach dem "Regionalturnier" in Steinbach (17.02.-19.02.2017) nahm der weibliche D1-Kader (Jahrgang) am vergangenen Wochenende in Chemnitz (17.-19.03.2017) auch am zweiten Regionalturnier teil. Beide Turniere wurden von Bundestrainer Stefan Mienack beobachtet und dienen als Entscheidungshilfe für die Nominierung des DBB-Leistungscamps, welches vom 01.-06.06.2017 am DBB-Stützpunkt in Grünberg stattfindet. Direkt nach dem Finalturnier im Wettbewerb "Talente  mit Perspektive" (21.-23.04.2017) werden die entsprechenden Spielerinnen eingeladen.

D1 Kader Steinbach ladies 03 2017

Wie bereits auf unserer Facebookseite ausführlich berichtet, konnte sich unser HBV-Kader mit 52:33 deutlich gegen Hamburg behaupten und sorgte mit dem überraschenden 43:41-Sieg gegen starke Niedersachsen für die Turnierüberraschung.
Dem gegenüber stand die 32:42-Niederlage gegen Bayern und auch gegen Turniersieger Berlin hatte man beim 33:52 keine Siegchance.

"Obwohl wir kurzfristig auf Centerspielerin Paula Süssmann verzichten mussten, haben wir uns eigentlich ganz ordentlich präsentiert. Unter dem Strich muss man festhalten, dass wir in Chemnitz unser momentanes Potential abrufen konnten. Das wir noch deutlich Luft nach oben haben ist selbstredend. Nach dem schwachen Auftritt in Steinbach haben wir uns deutlich gesteigert", so Landestrainer Spissinger.
 
Beim nächsten Landesverbandsturnier  in Berlin (22.-25.06.2017) werden alle acht Verbände am Start sein.

 

In Chemnitz waren dabei: v.l.nr.: Physiotherapeutin Sina Wallenfels, Kaja Szych, Sarah Deneke, Elli Valiano, Hanna Bonacker, Malin Beuck, Saskia Stegbauer, Lisa Kiefer, Annika Krusche, Klara Römer, Lejla Jugo, Amelie Miller und Landestrainer Eberhard Spissinger.

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang