Wenn man noch einen Beweis dafür gebraucht hätte, dass u.a. Teamgeist und Zusammenspiel zwei unverzichtbare Tugenden einer erfolgreichen Basketball-mannschaft sind, dann hätte man den am Samstag, dem 29. April, beim bereits 13. Basketballturnier der Hanauer Grundschulen, dem Grundschul-Cup, in der Sporthalle der Hessen-Homburg-Schule erleben können.

Genau diese Eigenschaften zeichneten nämlich den diesmaligen Gewinner des Wanderpokals, das Team der Erich-Kästner-Schule, aus. Nur so gelang es dieser Mannschaft im Finale gegen die Anne-Frank-Schule einen Halbzeitrückstand von zwei Punkten aufzuholen und am Ende mit 19 : 12 zu triumphieren.

Doch dem veranstaltenden Trainer- und Helferteam um den Abteilungsleiter und Vorsitzenden des Fördervereins der TG Hanau - Basketballabteilung Andre Praschak war es vor allem wichtig, dass alle Spielerinnen und Spieler der 12 teilnehmenden Teams Spaß hatten. Daher vereinfachten sie das Regelwerk, achteten auf gleichmäßig verteilte Spielzeiten und ließen jedes Team verteilt über den ganzen Tag sechs Mal gegen immer andere Gegner zweimal acht Minuten bei durchlaufender Spielzeit spielen.

 

Aber auch die engagierten Leistungen der Team Coaches und der Schiedsrichter – allesamt aus der TGH–Jugendabteilung – trugen dazu bei, dass die Spiele stets intensiv, aber fair geführt wurden.

Da obendrein von Mitgliedern des Fördervereins der TGH-Basketballabteilung und der White Wings Basketball Akademie dankenswerterweise in bewährter Weise für ausreichend Verpflegung gesorgt wurde, waren sich alle Beteiligten und Zuschauer einig, dass es zum wiederholten Male gelungen war, eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die mittlerweile fest im Hanauer Sportkalender verankert ist.

 

Bleibt zu hoffen, dass sich die Hanauer Basketballtalente auch künftig unter den Körben tummeln, um ihre Potentiale durch regelmäßiges Training auszuschöpfen.

An mangelnden Angeboten, insbesondere des hauptamtlichen Jugendtrainers der TG Hanau Sven Witt und der beiden Lehrer – Trainer Eiko Fues und Peter Lazar, die sich um die Förderung der jugendlichen Basketballer an der Hohen Landesschule kümmern, wird dieses Vorhaben jedenfalls nicht scheitern.

Sie bieten nahezu täglich Trainingseinheiten für verschiedene Trainingsgruppen von Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters und unterschiedlichen Niveaus an.

Die abschließenden Spiele ergaben folgende Platzierungen:

 

  1. Erich-Kästner-Schule
  2. Anne-Frank-Schule
  3. Brüder-Grimm-Schule
  4. Eichendorff-Schule
  5. Kurt-Schuhmacher-Schule
  6. Pestalozzi-Schule
  7. Heinrich-Heine-Schule
  8. Friedrich-Ebert-Schule
  9. Haingarten-Schule
  10. Tümpelgarten-Schule
  11. Theodor Heuss / Geschwister Scholl – Schule
  12. Wilhelm-Geibel-Schule

 

 

Peter Lazar; Hanau, den 30. April 2017

 

 

 

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang