§1

  1. Die Jugendspielordnung des HBV regelt allgemeine und besondere Fragen des Spielbetriebs bei der Jugend im Bereich des Hessischen Basketball
  2. Für die Durchführung von Wettkämpfen bei der Jugend sind grundsätzlich die Regeln und Vorschriften der
    F.I.B.A. und des DBB maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich eingeschränkt oder erweitert werden.

§2

  1. Der HBV veranstaltet jährlich Wettbewerbe zur Ermittlung der Hessischen Meister in den Altersklassen U20– U12 für Mädchen und Jungen.

      1a. Der HBV veranstaltet jährlich Wettbewerbe in einer Landesliga Nord und Süd in den Altersklassen U12–U18, sofern ausreichend viele Mannschaften eine Meldung abgeben. Näheres regelt die HBV-Jugend-Ausschrei- bung.

  1. Die Spielleitung der Wettbewerbe liegt beim Referenten„Spielorganisation Hessische Jugendmeister- schaf- ten“.
  2. Die Ausschreibung der Wettbewerbe erfolgt durch den HBV-Jugendausschuss.
  3. Die Meisterschaften der Altersklassen U20-U12 werden in Oberligen auf Hessenebene ermittelt. Kann eine Oberliga-Runde mangels ausreichender Anzahl von Meldungen nicht stattfinden, werden die Meister in Vor- und Endturnieren ermittelt. Die Ausrichtung von Vor- und Endturnieren regelt die Ausschreibung. Das Endturnier in der Altersklasse U18 kann mit maximal sechs Mannschaften gespielt werden. Neben den vier nach § 3 ermittelten Endturnierteilnehmern sind zwei Mannschaften aus den vom Jugendausschuss definierten Leistungsstützpunkten spielberechtigt.

  4. Die Oberligen werden wie folgt ausgetragen:
    a. Der Jugendausschuss entscheidet über den Austragungsmodus und kann zu jeder Zeit Änderungen der Zusammensetzung der Oberligen
    b. Die Teilnehmer an der Jugend-Oberliga werden durch Qualifikation ermittelt. Der Qualifikationsmodus ist mit der Ausschreibung bekannt zugeben
    c. Einsatzberechtigt für die Qualifikationsturniere sind nur Spieler, die auch im anschließenden Wettbewerb in der jeweiligen Jugendklasse einsatzberechtigt
  1. Für die Altersklasse U12 wird für Bezirksligisten ein Hessenpokal ausgetragen. Näheres regelt die Ausschreibung.
  2. Für die Einsatzberechtigung von Spielerinnen und Spielern bei Spielen um die Hessenmeisterschaft gelten die Vorschriften der SO und JSO des DBB und des Die Einsatzberechtigung eines Jugendlichen wird nicht eingeschränkt durch die Teilnahme an anderen Wettbewerben derselben oder einer anderen Alters- klasse.

§3

  1. Die Bezirke Kassel, Gießen, Frankfurt und Darmstadt veranstalten jährlich Wettbewerbe zur Ermittlung von Bezirksmeistern in den Altersklassen U20, U18, U16, U14 Jungen und Mädchen und in der Altersklasse U14, U12 Mixed/Jugend/Mädchen.
  2. Die Spielleitung für die Bezirksmeisterschaften liegt, soweit nicht anders geregelt, beim
  3. Die Ausschreibung für die Bezirksmeisterschaften erfolgt, soweit nicht anders geregelt, durch den Bezirks- vorsitzenden.
  4. Regelungen über Spielleitung, Ausschreibung und Fragen zum Spielbetrieb auf Bezirksebene erfolgen im Übrigen durch die Beschlussgremien des jeweiligen

 

§4

  1. Kann nach Abschluss eines Wettbewerbs eine Platzierung nach DBB-SO § 52 Absatz 1 (Wertungspunkte aus dem direkten Vergleich) und nach 52 Absatz 2 (Korbpunkte aus dem direkten Vergleich) nicht ermittelt wer- den, dann wird ein Entscheidungsspiel an neutralem Spielort durchgeführt.
  2. In die Ausschreibungen der Hessischen Meisterschaft und in die Ausschreibungen der Wettbewerbe zur Ermittlung von Bezirksmeistern der Altersklassen U10, U12, U14 und U16 ist die Verpflichtung zur Mann- Mann-Verteidigung aufzunehmen. Es gelten die zur Ausschreibung der Deutschen Meisterschaften der Jugend durch den DBB veröffentlichten

 

§5

Diese Jugendspielordnung kann durch einfache Mehrheit vom Jugendtag geändert werden.

 

Stand: März 2017

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang